Tschernobyl heute die kranken Franzosen

  Tschernobyl heute die kranken Franzosen

 Fünfzehn Jahre nach der Katastrophe von Tschernobyl, leiden immer noch Menschen und sind für den rest ihres Lebens gezeichnet. Deren uneingeschränkte Zeugenaussagen können Sie in seinem Buch entdecken.

 Die Hashimoto-Erkrankungen stellten vor ein Paar Jahren nur 1 % der Childdrüsenerkrankungen dar, heute sind es 50 %. Die Zunahme dieser Krankheiten, nach den Studien des Weißrussischen Prof. Yuri Bandazhevsky ausschließlich auf Cesium zurückzuführen, wurde in Japan nach Iroshima und Nagasaki anerkannt, wie auch in der Ukraine nach Tschernobyl. In Frankreich dagegen totales Schweigen. Auch andere Krankheiten (Diabetes, Leber-, Lungen-, Nieren- und Dickdarmkrebs) nehmen in Gebiete zu, die hohe Verseuchung registrieren.

Ab Sept. 1986 gibt der Bericht des ORS von Korsika (Regionales Gesundheitsamt) die Verseuchung bekannt.

Wer sind die Verantwortlichen ?

Wer sind die Schuldigen ?

Wenn man aus den Ereignissen von gestern keine Konsequenzen zieht, was kann man für die Zukunft hoffen ? Das ist eine der zahlreichen Fragen, die wie eine Bombe in die Fülle von Unwahrheiten einschlägt, zu einem Zeitpunkt, an dem mehrere Klagen und Nebenklagen von Opfern vor Gericht eingebracht werden.